Ein Gemälde aus der Ausstellung. Drei immer größer werdende Balken

Himmel und Ääd

Woga 2018: Paritätischer NRW zeigt Ausstellung der „Rheinischen Fraktion“

Jedes Jahr im November findet in Wuppertal die Woga statt. An zwei aufeinander folgenden Wochenenden öffnen die Kunstgalerien und Ateliers der Stadt ihre Türen für alle Kunstinteressierten –  das eine Wochenende im Osten der Stadt, das andere im Westen. Auch der Paritätische NRW ist am  3.und 4. November 2018 dabei. Denn er zeigt in seiner Landesgeschäftsstelle aktuell die Ausstellung „Himmel und Ääd“ des Künstler-Zusammenschlusses „Rheinische Fraktion“.

Ganzes Spektrum der Künstler wird gezeigt


Der „Rheinischen Fraktion“ gehören die Künstler Toni Clasen, Suat Sensoy, Klaus Weyers, Werner Kramer und Klaus Schlebusch an. Sie haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam ihre Werke auszustellen, aber auch um sich miteinander über ihre Erfahrungen und Gedanken auszutauschen. Die Ausstellung „Himmel und Ääd“ zeigt ihr ganzes Spektrum und verbindet die Themen Himmel und Erde, Unendlichkeit und Begrenzung, Oben und Unten.

Öffnungszeiten der Ausstellung


Die Ausstellung ist noch bis zum 14. Dezember 2018 in der Landesgeschäftsstelle des Paritätischen NRW (Loher Straße 7, 42283 Wuppertal) zu sehen. Interessierte können die Ausstellung montags bis donnerstags in der Zeit von 9 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 14 Uhr besuchen. Während der Woga öffnet der Paritätische seine Pforten am 3. November 2018 von 14 bis 20 Uhr und am 4. November 2018 von 12 bis 18 Uhr.

In der Ausstellung sind Bilder von Toni Clasen zu sehen.
Auch Werner Kramer zeigt seine Bilder.
Der Künstler Klaus Schlebusch gehört ebenfalls der Rheinischen Fraktion an.
Suat Sensoys Bilder werden auch in der Landesgeschäftsstelle des Paritätischen NRW ausgestellt.
Teil der Ausstellung: Bilder von Klaus Weyer.